- Anzeige -

Bankfinanzierung
 

Was Ihnen Kopfzerbrechen bereitet, ist Bankfinanzierung? Mit unseren Empfehlungen klappt es unter Garantie.

Sie möchten ein Darlehen aufnehmen, um etwa notwendige Reparaturen oder erforderliche Anschaffungen wie zum Beispiel Handy, Urlaubsreise oder Auto bezahlen zu können? Sie haben aber das Problem eines negativen Schufa-Eintrags oder einer ungenügenden Bonität? Überdies ist Ihr Einkommen aus Lohn, Gehalt, Rente, Arbeitslosengeld bzw. Ausbildungsvergütung vergleichsweise gering oder unregelmäßig?

Dann wäre es gut, diese Abhandlung komplett durchzulesen. Sie werden beim Lesen erfahren, wie Sie es vermeiden können, in teure Kreditfallen zu Bankfinanzierung zu stolpern und auf welche Weise Sie ganz einfach zu Ihrem Kredit kommen.

Von Interesse ist ebenfalls der Beitrag

Ein Darlehen für Bankfinanzierung aufnehmen – auch bei ungünstiger Schufa oder schlechter Bonität

Mit Sicherheit ist es jedem schon einmal passiert – ein Engpass in finanzieller Hinsicht ist eingetreten und einige Rechnungen dulden keinen Zahlungsaufschub. Eine Möglichkeit wäre natürlich, sich von der Verwandtschaft oder dem Freundeskreis das Geld zu leihen. Nicht immer ist es jedoch möglich, um eine gewisse Summe Geld für „Bankfinanzierung“ bei Freunden oder Verwandten anzufragen. Und ein normales Geldinstitut würde jeden Darlehensantrag zufolge mangelhafter Bonität oder eines Schufa-Eintrags sofort ablehnen. Das muss allerdings nicht heißen, dass Sie jetzt Ihre Finanzierungswünsche ad acta legen müssen. Es gibt eine Menge Optionen, mit denen ein Kreditnehmer auch einen Kredit mit ungünstiger Bonität und ohne eine Schufa-Auskunft bekommen kann. Ernst zu nehmende Kreditvermittler, welche mit ausländischen Geldinstituten kooperieren, haben sich sogar auf die Kreditvermittlung für Kunden mit schlechter Bonität oder einer negativen Schufa spezialisiert.

Empfehlenswert für Sie ist ebenso unser Artikel Finanzieren Amazon und Kreditvergleich Kfz Finanzierung
 

Ein professioneller Vermittler kann sehr viel für Sie tun

Prinzipiell besteht die Haupttätigkeit eines Vermittlers darin, Ihnen bei der Suche nach einem passenden Kredit behilflich zu sein. Die Hilfestellung erstreckt sich allerdings nicht nur auf die reine Vermittlung. Bisweilen umfasst sie außerdem auch eine umfassende Schuldnerberatung. Sofern Sie Beratung in Bezug auf ein Finanzierungsangebot möchten oder Hilfe bei der Zusammenstellung der Antragsunterlagen brauchen, ist ein guter Kreditvermittler klarerweise ebenso für Sie da.


 

Vorteile beziehungsweise Nachteile einer Kreditvermittlung

Vorteile:

  • Auch zu weniger bekannten Instituten und Banken gute Kontakte
  • Ausführliche Beratung vor der Antragstellung
  • Beschaffung von Krediten auch bei schlechter Bonität
  • Hilfe bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Darlehensantrag
  • Argumentationshilfe bei hoher Finanzierungssumme oder schwierigen persönlichen Umständen
  • Gute Optionen auf günstige Kreditzinsen

Nachteile:

  • Unseriöse Angebote sind nicht immer sofort erkennbar
  • Gefahr der Vermittlung zu teurer Darlehen
  • Mögliche Kosten für die Kreditbeschaffung

Kleine Geldinstitute bieten für Bankfinanzierung oft günstigere Konditionen als die großen, etablierten Banken. Etliche Vermittler bemühen sich deswegen, mit solch weniger bekannten Institute ins Geschäft zu kommen. Oft kann auch bei komplizierten Umständen verhandelt werden. Zufolge ihrer guten Kontakte können sie z. B. negative Schufa-Einträge erläutern, sodass diese bei der Bonitätsüberprüfung nicht so sehr bewertet werden wie bei den computergesteuerten Abläufen von Großbanken. Ein solcher Kreditantrag zu Bankfinanzierung hätte bei einer normalen Bank überhaupt keine Chance.

Kreditvermittler, welche ihre Dienstleistungen über das Internet anbieten, gibt es wie Sand am Meer. Die bekanntesten von ihnen sind Bon-Kredit und Maxda. Seriosität und Zuverlässigkeit sind Kriterien, welche man beiden Vermittlern auf ihrem Geschäftsfeld bescheinigen kann. Es entstehen weder bei Maxda noch bei Bon-Kredit irgendwelche Gebühren oder Kosten für ihre Dienste. Gerade bei Themen wie Bankfinanzierung sind diese beiden Kreditvermittler die absoluten Profis.

 

So unterscheiden sich seriöse von unseriösen Kreditvermittlern

Wenn es um Bankfinanzierung geht, wird ein seriöser Vermittler stets Ihre Interessen vertreten. Er verlangt in der Regel auch keine Spesen oder Vorauszahlungen für seine Dienste von Ihnen, denn seine Provision erhält er von der Bank.

An den folgenden vier Kriterien erkennen Sie einen seriösen Vermittler:

  • Das Unternehmen hat eine Internetpräsenz mit Kontaktmöglichkeit, Anschrift und Impressum
  • Sie zahlen keine Provision für die Beschaffung einer Finanzierung
  • Wenn man anruft, ist auch tatsächlich jemand erreichbar, welcher einen seriösen Eindruck macht
  • Sie bekommen konkrete Auskünfte zu Laufzeiten, Soll- und Effektivzinsen sowie Darlehenssumme

Daran erkennen Sie einen unseriösen Vermittler

  • Zahlung einer Gebühr schon für das Beratungsgespräch und unabhängig vom Zustandekommen des Darlehensvertrags
  • Versprechungen wie „100-prozentige Kreditzusage“
  • Kreditanträge werden per Nachnahme versendet
  • Angebote in Form einer Finanzsanierung
  • Unangemeldeter Hausbesuch
  • Geforderter Abschluss einer Versicherung in Verbindung mit der Finanzierung
  • Berechnung von Spesen oder Nebenkosten
  • Sie werden zur Unterzeichnung des Vermittlungsvertrags gedrängt

Ausländische Banken – eine gute Alternative bei Bankfinanzierung

Ob Sie für Ihre Selbstständigkeit das Startkapital benötigen, ein neues Auto her muss oder Sie eine größere Reise planen – Darlehen ausländischer Geldinstitute werden immer häufiger zur Finanzierung in Anspruch genommen. Außer dem klassischen Weg zur Hausbank haben Verbraucher heutzutage auch die Möglichkeit, per Internet individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Kredite von ausländischen Banken aufzunehmen. Was für ein Kreditinstitut im Ausland spricht, sind die eindeutig einfacheren Kreditvergabe-Richtlinien im Gegensatz zu Deutschland. Eine ungünstige Bonität bzw. ein negativer Eintrag in der Schufa spielen von daher bei Bankfinanzierung nur eine nebensächliche Rolle. Hiermit werden online Kredite vermittelt, die prinzipiell von Schweizer Banken vergeben werden. Für Kreditnehmer, die besonders schnell eine Finanzspritze benötigen, aber von einer deutschen Bank bereits abgelehnt worden sind, könnte das eine interessante Alternative sein. Beispielsweise zählen dazu Arbeitslose, Auszubildende, Selbstständige. Studenten, Arbeitnehmer in der Probezeit oder Rentner. Es liegt auf der Hand, dass es speziell diese Personengruppe in Bezug auf Bankfinanzierung besonders schwer hat.

 

Was ein Schweizer Kredit für Vorzüge hat

Privatpersonen mit Geldproblemen haben oft keine Möglichkeit, zu einem Kredit zu kommen. Eine Finanzierung wird wegen Schulden oder schlechter Bonität beträchtlich erschwert. Ein sogenannter „Schweizer-Kredit“ kann in solchen Fällen eine sinnvolle Alternative darstellen. Man versteht darunter einen Kredit von einer Schweizer Kreditbank. Ein negativer Schufa-Eintrag spielt bei diesen Instituten keine Rolle, weil eine derartige Anfrage generell nicht vorgenommen wird, was die Kreditsuche ungemein erleichtert. Was das Thema Bankfinanzierung anbelangt, ist dies ein unbezahlbarer Vorteil.

Einen Kredit ohne Bonitätsprüfung sowie diverse Sicherheiten und Einkommensnachweise aufzunehmen, ist klarerweise auch bei Schweizer Banken nicht möglich. Ist es allein ein Eintrag in der Schufa, der Ihnen bei der Finanzierung Sorgen bereitet, könnte der Schweizer Kredit eine echte Option für Sie sein, selbstverständlich unter der Voraussetzung, Ihre Bonität ist soweit im grünen Bereich.

Was müssen Sie bei Bankfinanzierung berücksichtigen?

Achten Sie als Kreditnehmer hauptsächlich darauf, dass die monatlichen Rückzahlungsbeträge des Darlehens nicht zu hoch sind. Denken Sie daran, dass von Ihrem Einkommen auch noch andere Dinge zu bezahlen sind. Eine gute Finanzierung hängt nicht zuletzt von niedrigen Zinsen sowie guten Konditionen ab. Etliche Kreditnehmer wünschen sich ein möglichst anpassungsfähiges Darlehen. Sondertilgungen ohne zusätzliche Kosten zählen ebenso dazu wie Ratenpausen für einen oder mehrere Monate. Eine gute Finanzierung zum Thema Bankfinanzierung müsste dies alles beinhalten.

Es gibt jedoch bestimmte Punkte, die Sie beachten müssen, damit Ihrer Finanzierung als Arbeitnehmer, Arbeitsloser, Azubi, Selbstständiger, Rentner oder Student keine Hindernisse im Weg liegen:

1. Den Kreditbetrag nur so hoch festsetzen, wie unbedingt notwendig

Im Grunde gilt: Wer mit Blick auf das Thema Bankfinanzierung plant, sollte von Anfang an die anfallenden Kosten möglichst genau überschlagen. Die Ausgaben vorab übersichtlich aufzustellen, ist deshalb eine absolute Notwendigkeit, um im Nachhinein keine unliebsamen Überraschungen zu erleben. Dabei wäre es ohne Zweifel klug, ein kleines finanzielles Polster zu berücksichtigen. Dieser Puffer darf hingegen nicht zu groß bemessen werden, weil sonst die Verbindlichkeiten überflüssig hoch werden würden. Aus diesem Grund ist es vernünftig, nicht mehr Geld aufzunehmen als benötigt wird. Besser ist es, einen Ausgleich des zu knapp berechneten Bedarfs an Geldmittel anhand einer Folge- oder Aufstockungsfinanzierung zu schaffen.

2. Die Strukturierung der eigenen Finanzen

Wer einen Kredit braucht, sollte seine finanzielle Situation realistisch einschätzen sowie Erträge und Unkosten genau im Blick behalten – auch beim Thema Bankfinanzierung. Hier hilft beispielsweise eine exakte Wochenaufstellung der eigenen Kosten: Man notiert also am Ende des Tages anhand von Belegen und Zahlungsbelegen, wie viel Geld an diesem Tag ausgegeben worden ist. Damit keine versteckten Beträge übersehen werden, sollten auch kleine Ausgaben, wie beispielsweise der morgendliche Kaffee beim Bäcker oder das Bier nach Feierabend berücksichtigt werden. Dies hat den Nutzeffekt, dass sich zum einen feststellen lässt, wo gegebenenfalls noch Sparpotential besteht und andererseits die optimale Tilgungsrate ziemlich exakt eingeschätzt werden kann.

3. Sorgfältig, genau und absolut ehrlich sein

Bei sämtlichen Angaben zu Ihrer Bonität sowie zur eigenen finanziellen Situation gilt es, ehrlich, sorgfältig und korrekt zu sein – gerade beim Thema Bankfinanzierung, bei allen Angaben zur Ihrer finanziellen Situation und Bonität ehrlich, sorgfältig und korrekt. erforderlichen Unterlagen und Nachweise komplett zusammen. Nur auf diese Weise lässt sich ein exaktes und seriöses Bild der eigenen finanziellen Lage zeichnen, was sich auf jeden Fall positiv auf die Chancen für einen Eilkredit oder Sofortkredit auswirkt.

Kurz zusammengefasst zu Bankfinanzierung

Wenn Sie gegenüber dem Kreditinstitut den Anschein eines zuverlässigen Vertragspartners erwecken, indem Sie die genannten Hinweise und Tipps befolgen, dürfte es auch mit Bankfinanzierung funktionieren.

 

Leserstimmen

[wpexitpage]